Newsletter Integration und Migration an Fachkräfte, Kooperationspartner und Ehrenamtliche aus der Integrationsarbeit
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich, Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus den Bereichen Migration, Integration, Asyl und Flüchtlinge mit diesem neuen Newsletter informieren zu können.  

Ein Newsletter lebt von der Leser*innen-Community: Wenn Sie, Ihr Träger oder Ihr Projekt Veranstaltungen längerfristig planen, so wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir eine Veranstaltungsnotiz mit Ort, Zeit und Namen zukommen lassen, sodass auf Wunsch dafür im Newsletter geworben werden kann.

Senden Sie Informationen, Veranstaltungen und aktuelle Mitteilungen gerne an integrationsbeauftragter@landkreis-guenzburg.de . Erscheinen wird der Newsletter alle zwei Monate. Der nächste Newsletter ist für Anfang Mai geplant. Redaktionsschluss ist jeweils die letzte Woche des letzten Monats vor der Erscheinung.

Haben Sie den Newsletter noch nicht abonniert? Hier geht es zur Anmeldung.
 
Für den Inhalt externer Internetseiten übernimmt der Landkreis Günzburg keine Haftung.

Ich wünsche Ihnen nun mit diesem ersten Newsletter eine informative Lektüre!

Meinrad Gackowski
Integrationsbeauftragter


Themenbereiche dieses Newsletters

  • Veranstaltungen, Termine und Fortbildungen
  • Ausschreibungen
  • Gesundheit
  • Neuigkeiten aus dem BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Im Fokus- mehrsprachige Informationsmaterialien
  • Sonstiges



Veranstaltungen, Termine und Fortbildungen


Seminarprogramm "MPs 2030" für engagierte Neuzugewanderte

Das Seminarprogramm "MPs 2030" unterstützt junge Neuzugewanderte dabei, in Politik und Zivilgesellschaft aktiv zu werden. In regelmäßig stattfindenden Wochenendseminaren beschäftigen sich die Teilnehmer*innen mit aktuellen Themen aus Politik und Zivilgesellschaft und entwickeln praktische Fähigkeiten, um eigene Projekte zu realisieren und sich in Parteien, sozialen Bewegungen, Vereinen etc. zu engagieren.

Das Programm richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 32 Jahren, die keine Staatsbürger*innen von EU-Mitgliedsstaaten sind und während der letzten zehn Jahre nach Deutschland gekommen sind.

Die Wochenendseminare finden in Berlin statt. Fahrt- und Übernachtungskosten werden übernommen, sodass für die Teilnehmer*innen keine Kosten entstehen.

MPs 2030 wird von IMPACT – Civil Society Research and Development e.V. in Berlin umgesetzt und durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der EU sowie die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Weitere Informationen im beiliegenden Flyer wie online, wo auch das Bewerbungsformular zu finden ist unter www.impact-csrd.org/MPs2030. Interessierte können sich bis 21. März 2021 bewerben.

Für Rückfragen bitte an Christoph Wiedemann,
Projektleitung MPs 2030,
IMPACT - Civil Society Research and Development e.V.,
Keithstraße 10,
10787 Berlin

Tel.: 015205881089 oder Email: christoph.wiedemann@impact-csrd.org
Termine Mietcafé 2021 

Die Termine der Mietcafés für 2021 in Günzburg stehen fest: 

Donnerstag, 04. März 2021
Donnerstag, 06. Mai 2021
Donnerstag, 01. Juli 2021
Donnerstag, 07. Oktober 2021
Donnerstag, 02. Dezember 2021 

Jeweils von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr erhalten Interessierte ein individuelles Zeitfenster. Die Beratung findet entweder als Präsenzveranstaltung in der Cafeteria des Landratsamtes Günzburg (Zugang über Bismarck Straße) oder telefonisch statt. Der Termin am 04.03.2021 findet als reine Telefonberatung statt. Informationen und Anmeldung bei der Intergrationslotsenstelle:

Antje Mühlenbein
Tel.: 08221 / 95 183
E-Mail: integration@landkreis-guenzburg.de  


Qualifizierung ehrenamtlicher Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter im Landkreis Günzburg 

Die nächste Schulung findet als reines Onlineseminar am Freitag, 26.Februar von 16:00 bis 20:00 Uhr und am Samstag, 27. Februar 2021 von 09:00 bis 16:00 Uhr statt. Anmeldungen sind noch möglich.Ehrenamtliche Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter unterstützen Migrantinnen und Migranten in einem Patenprinzip über einen längeren Zeitraum. Die Einsätze reichen von Ämterhilfe, über Hilfe bei der Job- und Wohnungssuche bis hin zu Fragen rund um Bildung und Ausbildung. Damit die Ehrenamtlichen bei ihrer Arbeit nicht überfordert werden und schnell professionelle Unterstützung bekommen, bindet die Integrationslotsin die Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter bei einer Schulung an die bestehenden Netzwerke im Landkreis an und vermittelt das Rüstzeug, um zielgerichtet unterstützen zu können. Die zu vergebenden Einsätze der Integrationsbegleiter werden von der Integrationslotsin bedarfsgenau an die Ehrenamtlichen vermittelt und fachlich begleitet. Darüber hinaus bietet die Integrationslotsin für alle Ehrenamtlichen in der Integrationsarbeit regelmäßig Fortbildungen und weitere Veranstaltungen an.Anmeldung bei der Intergrationslotsenstelle:

Antje Mühlenbein
Tel.: 08221 / 95 183
E-Mail: integration@landkreis-guenzburg.de  


Ferienfreizeitprogramm- jetzt auch Mehrsprachig

Einmal jährlich veröffentlicht der KJR ein Freizeitprogramm. In diesem Jahr ist das Angebot auch in weiteren Sprachen erhältlich. Angeboten wird es auch auf Albanisch, Farsi, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 26 Jahren. Zu finden ist das neue Programm unter

https://www.jugend-guenzburg.de/angebote/freizeitprogramm

     


Ausschreibungen
 
  • Bayerischer Integrationspreis 2021 – Ausschreibung läuft noch bis zum 28.02.21
Der Bayerische Integrationspreis steht dieses Jahr unter dem Motto „Integration von Kindern und Jugendlichen – Gemeinsam Zukunft gestalten!“.Bis zum 28. Februar 2021 können sich Projekte, Initiativen und Einzelpersonen bewerben, die sich für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Bayern einsetzen.
Projekt „myBuddy“

Projekt „myBuddy“ – Integration durch Freundschaft aufnehmen - Bewerbungen möglich bis 5. März. Mit dem myBuddy Programm kann unkompliziert, flexibel und individuell ein Beitrag zur gesellschaftlichen Integration geleistet werden. 

Das Grundprinzip von myBuddy ist einfach: Das Programm möchte persönliche Begegnungen zwischen Einheimischen und Zugewanderten fördern. Dafür vernetzt das Programm Interessierte mit einem myBuddy in der Nachbarschaft, der am besten zu einem passt. Anschließend können die Beteiligten individuell entscheiden, wie eine mögliche Freundschaft gestaltet werden kann. Das flexible Format möchte die Teilnahme für eine breite Personengruppe ermöglichen. Bei myBuddy geht es nicht um fachliche Beratung oder Hilfestellungen, sondern um interkulturelle Freundschaften auf Augenhöhe. Für eine Teilnahme bedarf es deshalb keiner speziellen Vorerfahrung. Kosten entstehen keine.

Die aktuelle myBuddy Anmelderunde geht jetzt in den Endspurt und ist noch bis zum 05. März 2021 möglich. Deshalb informieren wir gerne über den Newsletter, damit in weiteren Netzwerken dieses kostenlose Integrationsangebot bekannt gemacht werden kann. Hier ist der myBuddy Flyer, eine Pressemitteilung sowie Social Media Sharepics zum Herunterladen zu finden.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der entsprechenden Webseite, auf Social Media: Instagram, Facebook, LinkedIn, und TikTok, sowie in einem myBuddy Video, das alle wichtigen Informationen in 90 Sekunden zusammenfasst.



Gesundheit


Breastcare App 

Es gibt eine neue App zur Brustkrebsfrüherkennung in verschiedenen Sprachen. Diese hat die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland entwickelt, die in wenigen Wochen verfügbar sein wird. Die App gibt in der jeweiligen Muttersprache Tipps zum Selbstabtasten, zu Leistungen der Krankenkasse, sowie zu Ansprechpartnern in Ihrer Nähe. Die App wird vorerst in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Hocharabisch, Persisch (Farsi), Englisch, Spanisch und Französisch verfügbar sein. Weitere Infos sind auf der Seite von Pink Ribbon Deutschland zu finden.     

 Tel.: 0931.3040.8485 oder 8480 (Office)
E-Mail: office@world-wide-awareness.de www.pinkribbon-deutschland.de
www.pink-kids.de
www.schleifenroute.de
www.mammo-programm.de

    
Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus und zur Impfung


Vielfältige und wichtige Informationen und Links zum Coronavirus auf unserer Webseite des Landkreises zusammengefasst. Viele Informationen sind in mehreren Sprachen verfügbar. 

Mehrsprachige Aufklärungsmerkblätter zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff Merkblätter des Deutschen Grünen Kreuzes e.V., Marburg wurden in Kooperation mit dem Robert Koch- Institut entwickelt, um wie bei anderen Impfstoffen über das Vakzin zu informieren. Sie finden die Merkblätter auf der Seite des Robert-Koch-Instituts in 20 Sprachen. Die Merkblätter werden dort fortlaufend aktualisiert. 

Mehrsprachige Gesundheitstipps auf der Seite von MiMi – Die Gesundheitsinitiative Deutschland. Das MiMi (Mit Migranten für Migranten) Gesundheitsprojekt bietet auf seiner Webseite hilfreiche Informationen zum Coronavirus in mehreren Sprachen an. Zudem können Sie sich ausgewählte Hygienetipps in 18 Sprachen auf der Seite der Stadt Bayreuth anhören. 

Infoplakat „Corona-positiv - Was dann?“

Ob in Schlachthöfen, Unterkünften, im Bau- oder Gastronomiegewerbe: Das Infoplakat „Corona-positiv – Was dann?“ ist ein verständlicher Wegweiser in 17 Sprachen, der mit wenigen, einfachen Sätzen und vielen Bildern auf die hohe Ansteckungsgefahr der Pandemie hinweist und für die Sinnhaftigkeit von Quarantänemaßnahmen (auch bei fehlenden oder leichten Symptomen) sensibilisieren will. Es richtet sich speziell an Menschen, die des (Behörden-) Deutsch nicht so mächtig sind. Das Plakat findet mittlerweile in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung. Die Plakate können gerne hier heruntergeladen und verbreitet werden.


Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus und zur Impfung


Das Bundesamt stellt in der neu aufgelegten Broschüre „Aufgaben und Schwerpunkte“ seine vielfältigen Tätigkeitsfelder vor. Diese Broschüre kann kostenlos beim BAMF bezogen werden. Ebenfalls steht sie auf der Homepage des Bundesamtes zum Download bereit. 

Das Bundesamt ist das Kompetenz-zentrum für Asyl, Migration und Integration. Die im Februar 2021 aufgelegte Broschüre "Aufgaben und Schwerpunkte – Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ gibt einen grundlegenden Überblick über die vielfältigen Funktionen des Bundesamtes.

Darin wird der Aufbau der Behörde genauso erläutert, wie unter anderem die Durchführung von Asylverfahren, die Aufgaben des Informationszentrums für Asyl und Migration, die Förderung und Koordinierung von Integration, sowie die Themen Humanitäre Aufnahmeverfahren, Migration und Aufenthalt oder Rückkehr.      
Quelle: BAMF

https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Behoerde/broschuere-aufgaben-und-schwerpunkte.html?nn=282614


BAMF-NAvI (Kursangebote in der Region)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die Suche nach den jeweils passenden und geeigneten Integrationsangeboten verbessert. Es ermöglicht allen Interessierten, in Echtzeit das nächst gelegene Kursangebot oder die nächst gelegene Behörde mit allen verfügbaren Angeboten zu finden. Darüber hinaus entnehmen Sie bitte weitere Informationen nachfolgendem Link 

https://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2020/20201221-launch-bamf-navi.html


Im Fokus- mehrsprachige Informationsmaterialien


  • Print
In jedem Newsletter wird aus dem Bereich „Mehrsprachige Informationsmaterialien“ eine Broschüre etwas näher vorgestellt.                 

Willkommen in Deutschland - Informationen für Zuwanderer Quelle: BAMF  

Wo kann ich Deutsch lernen? Wie finde ich eine Wohnung und Arbeit? Gibt es Betreuungsangebote für meine Kinder? Wird mein Schulabschluss oder meine Ausbildung anerkannt? Welche Versicherungen sind ratsam oder gar Pflicht? Zu diesen und weiteren Fragen gibt diese Broschüre Auskunft. 

Die Broschüre, die im Auftrag des Bundesinnenministeriums vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gestaltet wurde, gibt auf rund 130 Seiten zahlreiche Tipps, die den Alltag erleichtern. Sie beinhaltet zudem eine Vielzahl von (Internet-)Adressen zu Beratungsangeboten und weiterführenden Stellen.

"Willkommen in Deutschland" ist kostenlos und kann in Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und Türkisch kostenlos beim BAMF bestellt werden oder steht auch zum Download zur Verfügung.  

Auch wenn die Broschüre ist nicht mehr in allen Bereichen auf dem aktuellen Stand ist, bietet sie nach wie vor vielfältige hilfreiche Informationen.  Eine Aktualisierung der Broschüre im Hinblick auf anstehende Gesetzesänderungen steht noch aus. 

https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/WillkommenDeutschland/willkommen-in-deutschland.html
  • Homepage
In jedem Newsletter wird aus dem Bereich „Integration und Migration“ ein Bereich der Homepage des Landkreises etwas näher vorgestellt. Als erster Bereich ist dies die neue Informationsseite rund um das Thema Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Bildungs- und Berufsabschlüssen. Zu finden sind dort erste grundsätzliche sowie weiterführende Informationen, auch Links zu Anerkennungsstellen und Beratungsangebote.



Sonstiges


Kulturküche „Wa Doh“
wurde mit dem schwäbischen Integrationspreis 2020 ausgezeichnet 

Seit gut sechs Jahren beschäftigen sich diverse Ehrenamtliche aus den Landkreisen Günzburg und Dillingen aus verschiedenen Kulturen mit einem besonderen Thema: dem Essen. Zusammen haben sie die Kulturküche „Wa Doh“ ins Leben gerufen. Damit versuchen sie über kulinarische Genüsse aus aller Welt Menschen mit verschiedene Religionen, Kulturen, Sprachen und eben auch Essgewohnheiten zusammen zu bringen. Für dieses Bemühen wurden sie jetzt mit dem Schwäbischen Integrationspreis 2020 ausgezeichnet.
Die Kulturküche ist besonders auf Festen und Märkten vertreten. Sie organisieren Kochkurse oder arbeiten als Caterer. Darüber hinaus beliefern sie aber auch Asylunterkünfte mit landestypischen Lebensmitteln, die sonst im Landkreis Günzburg schwer zu erhalten sind. Damit möchten sie den Menschen ein wenig Heimatgefühl vermitteln.


Interkultureller Kalender 2021
 

An der Anlage liegt der Interkulturelle Kalender 2021der Bay. Integrationsbeauftragten zum Download bei. Dieser zeigt die Vielfalt von Feier- und Gedenktagen verschiedener Religionen und Kulturen und enthält neben den bedeutendsten Feiertagen im Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus auch gesetzliche und sonstige Gedenktage verschiedener kultureller Traditionen und die bayerischen Schulferien. Der Kalender enthält eine Auswahl und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.



Weiteres Angebot der Mieterqualifizierung nach dem „Neusäßer Konzept“:
Handbuch „Zusammenleben im Mehrfamilienhaus- Grundregeln“

Menschen, welche eine Wohnung bezogen haben, finden sich oftmals in Konflikten wieder, die aufgrund unterschiedlicher Lebensgewohnheiten entstehen. Oft laufen Mieter Gefahr, aus Unkenntnis die mit großem Aufwand gefundene Wohnung wieder zu verlieren. Um dies zu verhindern und den Start in der eigenen Wohnung zu erleichtern, wurde das neue Heft in praktischer DIN A5 Größe aufgelegt. Mehr Informationen gibt es unter:

https://mieterqualifizierung.de/#handbuch